noxlupus.de
auf zu instagram auf zu facebook auf zu youtube auf in die kiel-lounge - der freizeitkatalog für kiel

N O X L U P U S ®
Romane, Kurzgeschichten, Artikel, Satire ...         


Talkshow

 

Sie möchten gerne die eine oder andere Figur aus den Noxlupus Veröffentlichungen kennenlernen? Kein Problem … Durch sanftes runter-scrollen reisen Sie sogleich ins ferne Noxlupusland der Charaktere.

Noxlupus wünscht Ihnen einen interessanten Ausflug.

 

auf zu Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lars Jensen, aus dem Kirmi “Schabernack”

Wieso muss denn ausgerechnet ich den Anfang hier machen …? Sicherlich nur, weil ich der Sympathieträger im ganzen Krabbe-Roman bin (hustet und kratzt sich am Kopf). Also, in dem Krimi „Schabernack“ bin ich der Rechtsmediziner, und wenn es nach mir gehen würde, sollte das Buch verboten werden … aber nach mir geht es ja nicht (schnauft).

Ich werde oft gefragt, ob Hummer, also Krabbe … Horst Krabbe, der Kommissar aus dem eben genannten Buch, ich nenne ihn nur Hummer, das bringt ihn so schön auf die Palme … Also, was wollte ich sagen? Ach ja, ob Krabbe und ich Freunde sind oder nur dienstlich miteinander zu tun haben. Was soll ich da bitte schön zu sagen? Ich denke schon. Immerhin gehen wir oft zum Handball und anschließend auf ein gepflegtes Bierchen zu „Mutti“… Gut, sind meist auch die anderen mit dabei … aber ich finde, das ist schon so ziemlich, also im weitesten Sinne eine Art Freundschaft (hustet).

Mit meinem Assistenten Mausberg – mein Mäuschen – habe ich so gar nichts gemeinsam, mit dem gehe ich in meiner mir geringen zur Verfügung stehenden Freizeit nirgends hin … naja, wo der so hingeht will eigentlich auch kein normaler Mensch hin – außer vielleicht die Frau Staatsanwältin – (grinst), aber das soll er euch selber mal erzählen, da halte ich mich gepflegt raus.

So, reicht das jetzt oder muss ich noch länger hier rumreden? … Ja, reicht … Nein (schnauft). Okay, dann sei halt noch zu erwähnen, dass es sehr oft vorkommt, dass meine ausgezeichnete Arbeit enorm dazu beiträgt, wenn es dem lieben Hummerchen und seinem Team auch mal gelingt, einen Fall zu lösen.

So, das reicht jetzt aber (hustet) … wie sieht es aus, hat jemand eine Zigarette?

Wenn Sie jetzt diesen reizenden Gesellen – Lars Jensen – einmal hautnah erleben möchten, bekommen Sie in dem Krimi “Schabernack”  ausreichend Gelegenheit dazu. Also, worauf warten?

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bowie, aus dem Wild-West-Roman “Nick Francis 2 - Die Stadt”

Man nennt mich Bowie und ich bin ein Sohn des Wilden Westens, also bildlich gesprochen (Rutscht mit dem Gesäß auf dem Stuhl etwas nach vorne, wobei die Knie leicht nach außen fallen.). Von Natur aus bin ich ein Indianer mit den typischen langen Haaren und einem Stirnband. Wobei meine Mähne nicht wirklich typisch für eine Rothaut ist, denn sie ist leicht gewellt und ich trage einen dichten Bart. Gut, nun fragen Sie sich sicher, wie das angehen kann. Nun, meine Mutter war eine Cheyenne-Indianerin und mein Vater ein weißer … ein Soldat der Arme.

Meinen Namen verdanke ich dem hier (Richtet sich auf und zieht das Messer aus der Lederscheide, die an seinem Gürtel hängt. Er dreht es im Schein des Lichtes, welches in der 30 Zentimeter langen Klinge reflektiert.), dem Bowiemesser … ein Erbstück meines Vaters (folgt gedankenverloren dem Lichtstrahl). Ich war noch sehr jung als er starb (steckt das Messer wieder zurück und rutscht in eine bequeme Sitzposition).

Nun wollen Sie sicher von mir hören, was ich so alles mit Nick erlebt habe (kratzt sich durch den Bart) Nick … der Mann der eines Tages in Rocky Town auftauchte, gerade zu dem Zeitpunkt, als eine Bande von Outlaws die Stadt unsicher machte. Woher Nick Francis kam und wohin er wieder verschwand, das haben wir nie erfahren.

Wir, das sind einige tapfere Freunde der Stadt, die sich dem Kampf gegen die Banditen gestellt haben. Meine Kumpels sind genauso drauf wie ich … denn ich fackel nicht lange, wenn mir einer dumm kommt, lasse ich diesem Wicht meine Faust schmecken. Wir heizten also der Bande ordentlich ein und sollten erst viel später ihre wahren Beweggründe – die Bürger der Stadt zu tyrannisieren – erfahren. Denn es ging um viel mehr als es anfangs den Schein hatte.

Was gibt es sonst noch von mir zu erzählen? (Richtet sich auf, legt einen Arm entspannt auf den Oberschenkel und stützt sich mit der anderen Hand auf dem zweiten Oberschenkel ab). Ach ja, irgendwas muss ich wohl an mir haben, was die Frauen anziehend finden (grinst). Doch eine Frau ist dabei, mit der ich … aber lassen wir das …

Wenn Sie jetzt Feuer gefangen haben und diese geballte Männlichkeit einmal hautnah erleben möchten, bekommt Sie in dem Wild-West-Roman „Nick Francis 2 – Die Stadt“ ausreichend Gelegenheit dazu. Also, worauf warten?

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

© Noxlupus

 

[Noxlupus - News] [Noxlupus - Web] [Krimi] [Nick Francis Bücher] [Aaron King Kolumne] [Werner C. Fröhlich] [Cornelia Herz] [Talkshow] [Das Geheimnis] [Yoga-CD] [Bestellformular] [Kontakt] [Datenschutz / AGB] [Impressum]